Über mich - Große Münster vom Schmeiental

Title
Großer Münsterländerzwinger vom Schmeiental
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Über mich

Im Jahre 1994 absolvierte ich die Jägerprüfung. Danach legte ich noch die Falknerprüfung ab. Da mich Hunde schon immer interessiert haben und wir zu Hause auch Hunde hatten, dauerte es nicht lange bis ich mich für das Jagdhundewesen interessierte. Zuerst half ich meinem ersten Jagdherrn bei der Ausbildung seines Wachtelhundes. Anschließend kamen noch weitere Hunde von dessen Jagdkameraden hinzu. Irgendwann kam dann der Tag, an dem ich mir meinen eigenen Jagdhund zulegte. Ein Deutsch-Kurzhaar sollte es damals sein. Nachdem ich diesen sehr erfolgreich auf das Derby vorbereitet hatte und auch bestritt, verlor ich ihn kurz vor der Solms. Danach war ich verständlicherweise ein wenig geknickt. Von meinem Jagdherrn jedoch ermuntert, dauerte es nicht lange und ein Wachtelhundwelpe trieb "sein Unwesen" bei uns. Man kann es kaum glauben, aber auch diesen Hund verlor ich im Alter von knapp 18 Monaten kurz vor der EP.
Total depremiert wollte ich erst mal eine Pause machen. Doch als passionierter Rüdemann, dem ein Leben ohne Hunde faßt nicht vorstellbar ist, hielt ich es nicht lange aus. Nun entschloss ich mich wieder für einen Vorstehhund, denn diese Hunde hatten es mir einfach angetan. Im Jahre 1998 begann dann die Zeit der Schwarz-Weißen. Mein Rüde Askan - Alf vom Neckartal hielt Einzug bei uns und das war eine gute Entscheidung. Gleichzeitig wurde ich Mitglied im VGM-Baden – Württemberg, wo ich mit Alf dann auch die VJP meisterte. Im Anschluß fuhren wir dann ins Rheinland zur v.W. HZP, die mein Rüde ebenfalls erfolgreich meisterte. Jagdlich und vom Wesen dieser Hunde begeistert, begann von nun an eine angenehme und erfolgreiche Zeit des Jagens die bis heute andauert. Zusammen mit meinem Rüden haben wir schon viel erlebt und dabei unvergessliche Jagdmomente erlebt.


Nach langem Abwägen und nach Erwerb eines schönen großen Grundstückes - mitten im Naturpark Obere Donau - kam dann im Frühjahr 2005 meine Hündin Nessie - Nesthäkchen vom Kranenmeer hinzu. Bereits nach wenigen Tagen wuchsen wir zu einem wunderbaren Team zusammen und jagen bis heute zu dritt am Fuße der Schwäbischen Alb. Es gibt in meinen Augen nicht´s Schöneres, als mit zwei Hunden z.B. eine erfolgreiche Wasserjagd zu absolvieren, zu der unsere Schwarz-Weißen ja buchstäblich geboren sind.


Beeindruckt von dem Wesen dieser Hunde, kam dann auch der Wunsch und die Idee auf, diese wunderschönen Vollgebrauchshunde zu Züchten. Meine Ziele bei der Aufzucht sollen dabei absolut ruhige, wesensfeste und nervenstarke Hunde des Mittelschlages sein, bei denen lautes Jagen sowie Wildschärfe eine Selbstverständlichkeit sind. Weitere Details über die Würfe, über mich und meine Hunde erfahren Sie auf dieser Website oder in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich über Ihr Interesse und verbleibe


mit Waidmannsheil!


Ihr Denis Hesse
Letzte Aktualisierung am 23.09.2019
Zurück zum Seiteninhalt